Das Fundament deiner Haltung und Bewegung

Tagein, tagaus tragen sie unseren Körper, bekommen ein „passendes Schuhwerk“ als Kleidung und werden dennoch wenig beachtet. Facettenreich und individuell können die Füße im Pilatestraining oder deiner Yogastunde bewegt und gepflegt werden. Haltungskorrektur, Stabilität oder auch Mobilität sind dir als Folge dazu vielleicht schon bekannt.

Eine ganz zauberhafte und erholsame Auszeit für die Füße, ist aber oftmals schon das simple barfußlaufen. Verschiedene Untergründe und unterschiedliche Temperaturen lassen das Haltungsspiel in eine großartige Abwechslung kommen und stärken so ganz nebenbei auch das Immunsystem.

Bist du eher ein Passiv-Genießer ? Entscheide dich für eine Massagezeit.

Die Fußreflexzonen ( = ungefähr so vorzustellen wie die übertragbare Landkarte deines Körpers auf die Fußsohle) aktivierst, regulierst und entspannst dein Körpersystem in deiner Druckpunkt-Massage.

In der Padabhyanga – der ayurvedischen Fußmassage (Ölguß bis zum Knie), werden nicht nur deine Füße und Unterschenkel durch sanftes Streichen und Drücken entspannt, sondern Gleichgewicht für Körper und Geist so gefördert , das der Entspannungsraum Ganzkörper vollkommen hersgestellt wird.

Also: Auf die Füße, fertig los …und viel Spaß beim Füsseln 🙂

Leave a comment